Rasse

Was macht den Labrador aus ? 

Der Labrador ist ein ausgesprochen herzlicher Familienhund und sollte auch selbstverständlich so gehalten werden.
Er geht gerne Schwimmen, will immer lernen und ist kein Kläffer welcher andauernd am Gartenzaun bellt.
Untypische Eigenschaften für einen „Labbi “ sind Wach – und Schutztrieb sowie Schärfe.
Wer einen scharfen, wachsamen Hund sucht, wird von einem typischen Labrador sicherlich enttäuscht.

Diese Rasse wird auch sehr oft als Jagd, Rettungs, Begleit oder Blindenhund eingesetzt. 


Ein Auszug aus den FCI Standard 122

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) :
Ausgeglichen und sehr aufgeweckt. Vorzügliche Nase, weiches Maul; begeisternde Wasserfreudigkeit.
Anpassungsfähiger, hingebungsvoller Begleiter.
Intelligent, eifrig und willig, mit großem Bedürfnis seinem Besitzer Freude zu bereiten.
Von freundlichem Naturell, mit keinerlei Anzeichen von Aggressivität oder deutlicher Scheue.

HAARKLEID:
Kennzeichnendes Merkmal, kurz, dicht, nicht wellig, ohne Befederung, fühlt sich ziemlich hart an; wetterbeständige Unterwolle.

Farbe : Einfarbig schwarz, gelb oder leber/schokoladenbraun. Gelb reicht von hellcreme bis fuchsrot.

GRÖSSE und GEWICHT:
Rüden 56-57 cm  34 – 37 Kg
Hündinnen 54-56 cm   26- 30 Kg

Alter : zwischen 10 und 15 Jahre